BLOG ENTRY #3

TODAY WE WILL POST AN ARTICLE ABOUT NAKT PUBLISHED IN CRITISIZED.DE AND WRITTEN BY OUR DEAR FRIEND LEA BRANDES.

 

Der wohl bekannteste Club der Berliner Nacht- und Technoszene ist das Berghain. Es existieren unzählige Mythen um das Innere des Industriegebäudes und dessen Besucher. Keine weißen Schuhe, am besten ganz in schwarz, oder doch gleich nackt? Auf die Frage nach der richtigen Kleidung gibt das Berliner Label NAKT die Antwort. Auf dem Studio Sofa von Moritz, dem Designer und Gründer von NAKT, konnte ich einen Blick hinter die Inspiration der Mode und dem Marketingkonzept werfen.

Wer im Berghain, KitKat und ähnlichen Clubs unterwegs ist, bekommt viel nackte Haut und zerrissene Kleidung zu sehen. So setzt die Mode von NAKT ihren Fokus auf die Technoszene und dessen industriellen Charm. Im Vordergrund stehen die Materialien Leder, Stoff und Metall. Dadurch entsteht ein Zusammenspiel von Minimalismus und Industrial Design. Hand in Hand mit der Technoszene geht natürlich auch die Drogenszene. Doch anders als Marken wie Heroine Kids wirken die Trägerinnen der NAKT-Mode nicht wie das abgestürzte Druffi-girl. „Die Models sehen aus wie Kriegerinnen, wie eine Amazone“, beschreibt Moritz. Wie auch dem Preissegment der handgefertigten Kleider und Bodys zu entnehmen ist, vermittelt das Label einen edlen Charm. „Es geht um eine starke Frau, die viel Haut zeigt. Trotzdem sind die intimen Bereiche der Brust und Genitalien immer bedeckt.“ Das Aushängeschild von NAKT ist der Body, welcher für den ein oder anderen Mut zum Tragen erfordert. „Die Sachen sind zum Tanzen gemacht und sollen deshalb trotzdem bequem sein“, sagt Moritz.

 

Diese nachtschwärmerische Markenidentität spiegelt sich auch im Marketing wider. Natürlich gehören Instagram und Facebook auch zu ihren wichtigsten Kanälen, um PR zu betreiben. Allerdings ist ihr Hauptkanal genau der Ort, wo die Mode auch getragen wird: Die Party. So wurde das Team von NAKT auf der Fashion Week Party von Tigha, von Models die ihre Technomode trugen, begleitet. Außerdem sind die Kleidungsstücke regelmäßig im Berghain zu sichten und auch eigene Events stehen bald auf dem Plan. Um die NAKT Mode auch auf die Straßen zu bringen, sollen Streetwear Stücke wie T-Shirts und Sweater folgen. Dabei betont Moritz, dass das Label auf keinen Fall rein kommerziell werden möchte. NAKT bleibt eben doch die Marke der Nacht.